JiraRestClient

Mit Hilfe des JiraRestClient kann über die REST-API V2 auf die Plattform Jira von Atlassian direkt zugegriffen werden. Dabei werden die Responses in Java-Objekten gekapselt, so dass ein Zugriff über die REST-API innerhalb einer Java-Programmierung vereinfacht wird.

Open-Source Software für den java- und objektorientierten Zugriff auf Jira über die REST API

Motivation des Projektes ist, eine Bibliothek zur Verfügung zu haben, mit der über die REST-API V2 auf die Plattform Jira von Atlassian direkt und nicht nur über die Webseite zugegriffen werden kann.
Der JiraRestClient kapselt die Responses der Funktionen der Jira-REST-API in Java-Objekte. Dadurch kann eine Java-Anwendung  auf Jira zugreifen und die Response der REST-API direkt verwenden. 

An welche Personen/ Entwickler evtl. Umfeld richtet sich das Projekt
Entwickler die über ihr eignes Java Tool auf die Jira-REST-API einfach zugreifen wollen.

Technologiestack
Der Client ist in Java geschrieben und verwendet Future, kann also sehr gut asyncron genutzt werden.
Es gibt einen Builder um JQL Anfragen zusammen zu bauen.
Verwendete Libraries  sind gson und Apache HttpClient Version 4.
Mit welcher Version von Jira der JiraRestClient aktuell kompatibel ist, kann im Micromata Github eingesehen werden.


Lizenz:
Apache License 2.0

Sourcecode-Ablage
Micromata Github
Implementierungen für .NET Core sind im privaten Github Bereich von unserem Christian zu finden.


Weiteres
Es existiert im Micromata GitHub Space ebenfalls einen Client um auf die REST-Api eines Confluence zuzugreifen. Dieser Client funtioniert ähnlich wie der JiraRestClient.

Ansprechpartner
Christian Schulze arbeitet seit 2008 bei der Micromata. Zu Beginn als Werkstudent und ab 2011 als Softwareentwickler für verschiedene Projekte im Bereich Bergbau, Gashandel, Automobilbranche und Forschung. Sein Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von javabasierten Webapplikationen und der Frontendentwicklung.